Bgb werkvertrag abrechnung

Bei notarieller Beglaubigung eines Vertrages genügt es, wenn zunächst das Angebot und dann die Annahme des Angebots von einem Notar beglaubigt werden. […] 468 Aufschub der Kaufpreiszahlung (1) Ist der Kaufpreis für den Dritten im Vertrag zurückgestellt worden, so kann der Anspruch auf Vorkaufsrecht nur geltend gemacht werden, wenn er die aufgeschobene Summe sicherheit leistet. (2) Ist ein Grundstück Gegenstand des Vorkaufsrechts, so braucht es keine Sicherheit, soweit der Vorbehalt einer Hypothek auf das Grundstück für den aufgeschobenen Kaufpreis vereinbart wurde oder eine Schuld, für die eine Hypothek auf dem Grundstück besteht, übernommen und auf den Kaufpreis angerechnet worden ist. Entsprechende Bestimmungen gelten, wenn ein eingetragenes Schiff oder eine Schiffskonstruktion Gegenstand des Vorkaufsrechts ist. Die Garantieerklärung ist schriftlich abzugeben, damit der Garantievertrag gültig ist. Die Abgabe der Garantieerklärung in elektronischer Form ist ausgeschlossen. Soweit der Bürge der Hauptpflicht nachkommt, ist der Formfehler geheilt. Die Angabe eines Barzahlungspreises und wirksame Jahreszinsen sind nicht erforderlich, wenn das Unternehmen dingebelangt oder Dienstleistungen nur gegen Raten erbringt. (2) Die Erfordernisse des Absatzes 1 Absatz 1 Nr.

492 Abs. 1 Sätze 1 bis 4 und des Absatzes 492 Absatz 3 gelten nicht für Ratengeschäfte im Fernabsatz, wenn die in Absatz 1 Satz 1 Nr. 1 bis 5 genannten Angaben, mit Ausnahme des Betrags der einzelnen Raten, dem Verbraucher in Textform rechtzeitig mitgeteilt werden, damit er die Angaben vor Vertragsschluss im Detail kenntnisgespiegelt hat. (3) Das Ratengeschäft ist nichtig, wenn die Schriftform des S. 492 Absatz 1 Sätze 1 bis 4 nicht eingehalten wird oder wenn eine der in Absatz 1 Satz 1 Nr. 1 bis 5 vorgeschriebenen Angaben fehlt. Ungeachtet eines Mangels nach Satz 1 ist das Ratengeschäft gültig, wenn das Ding dem Verbraucher übergeben oder die Leistung erfolgt. Der Barzahlungspreis ist jedoch höchstens dann zum gesetzlichen Zinssatz zu verzinsen, wenn der Ratenpreis oder die effektiven Jahreszinsen nicht geliefert wurden.